OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Antrag Gedenkarbeit

Wie wir im vergangenen Jahr erleben durften, findet ganz offensichtlich eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Verein „Gedenken in Kaufering“ und der Verwaltung des Marktes Kaufering statt.

Aus diesem Grund beantragt die Fraktion der GAL, dass in der nächsten Gemeinderatssitzung des Marktes der erste Bürgermeister Dr. Klaus Bühler darüber berichtet,

  1. wie die Zusammenarbeit zwischen Verein und Marktgemeinde im Jahre 2010 organisiert, gestaltet und geplant ist,
  2. ob und ggf. wie der Verein durch die Gemeinde finanziell unterstützt wird,
  3. welche genaueren Gesprächsinhalte das Treffen mit dem Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Herrn Karl Freller, mit den Vertretern der Gemeinde Kaufering und dem Verein „Gedenken in Kaufering“ ergeben haben.

Begründung:

Die Erinnerung an die Zeit des KZ Außenkommandos Kaufering 1944/45 hat in den letzten beiden Jahren in der Marktgemeinde und nicht zuletzt in der lokalen und regionalen Presse einen gewichtigen Platz bekommen.

Die Marktgemeinde und der in diesem Zusammenhang gebildete Verein „Gedenken in Kaufering“ arbeiten eng zusammen.

Eine Unterscheidung, welche Darstellungen und Meinungen den Offiziellen Organen der Marktgemeinde Kaufering und welche den Vertretern des Vereins zuzuschreiben sind, ist Außenstehenden oft nicht mehr möglich.

Die Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Verein soll mit dem Bericht des 1. Bürgermeisters Dr. Bühler im Marktgemeinderat näher erläutert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Triebel                          Alex Glaser                           Hans Pilz

Verwandte Artikel