Antrag auf Teilnahme am Förderprogramm für Schmittenbauer-Hof

Bereits am 27.1. wurde der Planungsausschuss in nicht öffentlicher Sitzung über die Möglichkeit der Sanierung des Schmitterbauerhofes im Rahmen der Bayerischen Städtebauförderung unterrichtet. Ein Fachmann der Regierung von Oberbayern erläuterte hier die Fördermöglichkeiten und unterstrich die Einschätzung der Behörde, dass der Hof an dieser Stelle ortsbildprägend und erhaltenswert ist. Mit breiter Mehrheit, gegen die Stimmen der CSU, empfahl der Ausschuss die Teilnahme am Förderprogramm. Die GAL beantragte bereits vor der Sitzung, dieses sensible Thema öffentlich zu behandeln. Der Antrag wurde jedoch nicht zugelassen.

Verwandte Artikel