Pressemitteilung Beschluss Baugebiet „Lechwiesen V“

Wir freuen uns über den Beschluss, weil zwei für uns sehr wichtige Anliegen erfüllt sind. Zum einen wird das gesamte Areal konsistent überplant, so dass attraktiver Wohnraum entsteht. Für uns gehören dazu etwa Begegnungsmöglichkeiten, Grünflächen und altersgerechtes Wohnen. Menschen unterschiedlicher Generationen sollen gerne in dieses Gebiet ziehen und sich dort langfristig wohlfühlen. Zum anderen wird der größte Teil durch die Marktgemeinde selbst im Rahmen der KommWFP-Förderung gebaut und vermietet, was unter anderem folgende Vorteile bietet:

– Kostengünstiges Bauen für die Marktgemeinde

– Dank reduzierter Miete für eine breite Bevölkerungsschicht langfristig bezahlbar ohne Sorge vor Kündigung wegen Eigenbedarf

– Vergabe der Wohnungen erfolgt komplett durch den Markt Kaufering nach eigenen Kriterien

– Langfristiger Aufbau von kommunalem Vermögen für die nächste Generation – Grundstück bleibt im Besitz der Marktgemeinde

– Erfahrung im Bau und in der Verwaltung von Immobilien erleichtert künftige Projekte.

Natürlich hätten wir aufgrund dieser und weiterer Vorteile gerne den kommunalen Mietwohnbau für das gesamte Areal beschlossen. Die Entscheidungsfindung im Marktgemeinderat geschieht allerdings stets auf Basis von Kompromissen, um die unterschiedlichen Meinungen der Bevölkerung zu berücksichtigen. Vor diesem Hintergrund haben wir aus unserer Sicht ein akzeptables Ergebnis erreicht. Wir danken den anderen Fraktionen und der Verwaltung für die ausgesprochen konstruktive und sachliche Zusammenarbeit, welche ein Paradebeispiel für funktionierende Demokratie darstellt.

Jürgen Strickstrock im Namen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Verwandte Artikel