Grüne Bürgerrunde mit dem Fahrrad durch den Ort

Wie bereits im letzten Jahr hat uns Andreas Keller, GAL-Marktgemeinderat, durch den Ort geführt und die verschiedenen aktuellen Projekte anschaulich erläutert.

Treffpunkt war die Trattoria La Piccola Cena. Diese liegt in der Tempo-30-Zone, so ist bereits ein wichtiger Konfliktpunkt angesprochen, denn nur schwer können sich die Bürger umstellen und sich mit der Rechts-vor-Links-Regelung anfreunden. Wieder andere sind begeistert von der eingetretenen Verkehrsberuhigung. Nun, wir haben alle fraglichen Einfahrten und Kreuzungspunkt eingehend besichtigt und Lösungsideen entwickelt.

Weiter ging es zum Bahnhof; der Bahnhofsumbau steht wohl in den nächsten Jahren an und die GAL favorisiert, Aufzüge zu allen Bahnsteigen zu bauen, der Einbau von Aufzügen zählt zu den Umbauarbeiten und die Kosten hierfür würden von der Bahn getragen. Der Bau einer Rampe ist sehr teuer und der Markt müßte diese aus eigenen Mitteln finanzieren. Aus diesen Gründen favorisiert die GAL die Aufzuglösung.

Weiter ging die Fahrt durch die Unterführung bei der Cantina Charlotta zur Lechauhalle. Der VfL sieht sich nicht mehr in der Lage, das Projekt noch länger zu unterhalten, so dass der Markt Kaufering das Gebäude ablösen soll. Fraglich ist, welcher Verwendung das Gebäudeensemble zugeführt werden soll? Eigentlich sollte ein Wettbewerb ausgelobt werden für den besten Vorschlag.

Der nächste Besichtigungspunkt war der Neubau der Mensa auf dem Areal der Grund-/Mittelschule. Noch braucht es einige Phantasie, um darin die Schüler essen zu sehen, sie ist noch sehr im Rohbauzustand. Dennoch mit den dargelegten Fakten sehr informativ!

Herzlichen Dank an Andi Keller und sein Angebot, diese Fahrradtouren regelmäßig anzubieten.

 

 

Verwandte Artikel